Kontakt Impressum
Marie-Colinet-Sekundarschule Hilden

Liebe Gäste und Besucher,


herzlich willkommen auf der Homepage der Marie-Colinet-Sekundarschule Hilden! Wir laden Sie dazu ein, auf unseren Seiten aktuelle Neuigkeiten, Informationen und Bilder rund um unsere Schule kennen zu lernen. Gerne können Sie uns Anregungen, Lob, Kritik oder Ergänzungen zuschicken.



Marie Colinet


Viele werden die Namensgeberin unserer Schule nicht kennen. Wer ist nun Marie Colinet?

Marie Colinet ist wahrscheinlich um 1560 in Genf in der Schweiz geboren und gegen 1640 in Bern gestorben. Die genauen Lebzeiten sind leider nicht bekannt.

Sie war die Tochter des Buchdruckers Eustache Colinet und heiratete am 30. Juli 1587 in der Kirche St. Gervais in Genf Wilhelm Fabry. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor, von denen nur eines (Johannes, später selbst erfolgreicher und weitgereister Wundarzt) sie überlebte.

 
Marie Colinet gilt als berühmteste
Hebamme der Schweiz und arbeitete auch als Wundärztin. Sie übte ihre Tätigkeit aus als Ehefrau und Mitarbeiterin des Wundarztes Wilhelm Fabry, der sich nach seinem Geburtsort Hilden auch Fabricius Hildanus nannte.  

 
Wilhelm Fabry
(* 25. Juni 1560 in Hilden; † 15. Februar 1634 in Bern) war Stadtwundarzt in Bern und gilt als der größte deutsche Wundarzt seiner Zeit und als der Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie. Er verfasste etwa 20 medizinische Werke, darunter die Observationum et Curationum Chirurgicarum Centuriae, eine Sammlung von Fallberichten.

 
Seine Ehefrau Marie Colinet hat sich aber nicht nur als Ehefrau in dieser Zeit einen Namen gemacht. Sie war intelligent, sehr gebildet und belesen, was für eine Frau in der damaligen Zeit des 16./17. Jahrhunderts nicht immer selbstverständlich war.

Fabry selbst sprach in höchst liebevollen und anerkennenden Worten von seiner „Colinette“, da sie ihm wohl die beste Lebensgefährtin war, die er sich nur wünschen konnte. Eine gleichberechtigte Beziehung – für diese Zeit auch nicht selbstverständlich – kann man sich hier vorstellen.

Marie Colinet interessierte sich für seine Tätigkeit und seine wissenschaftlichen Bestrebungen, war sie doch selbst Hebamme und Wundärztin. Sie arbeitete in seiner Praxis mit und vertrat ihn in Zeiten seiner Abwesenheit.

Als berühmteste Hebamme der Schweiz zeichnete sie sich jedoch nicht nur in der Geburtshilfe aus (z.B. erstmaliger Gebrauch eines stumpfen Hakens zur Erweiterung enger Geburtswege im Mai 1623 sowie erste erfolgreiche Durchführung eines Kaiserschnitts im Jahr 1603), sondern auch in der Behandlung von Knochenbrüchen und Gelenksverrenkungen.

In Wikipedia kann man Folgendes nachlesen: „Ihre folgenreichste Erfindung machte sie am

5. März 1624, als sie nach mehreren erfolglosen Versuchen ihres Mannes auf den Gedanken kam, einen Stahlsplitter mittels eines Magneten aus dem Auge zu holen. Obwohl Fabry in seinem Bericht über diese Behandlung (5. Centurie, Observatio 21) das neue Verfahren wahrheitsgemäß als Erfindung seiner Frau beschrieb, wurde die Magnetextraktion dennoch weithin mit ihm in Verbindung gebracht. Dieses Verfahren zur Entfernung metallischer Fremdkörper aus dem Auge wurde im 18. und 19. Jahrhundert weiterentwickelt; es hat auch heute noch (neben der Vitrektomie) für den erfahrenen Operateur und bei ausgewählten Augen seine Daseinsberechtigung.“

 Seit 1993 ist nach ihr eine Straße in Hilden benannt – und jetzt trägt unsere Schule ihren Namen.

 Marie Colinet – eine bewundernswerte Persönlichkeit, eine starke Frau, ein sehr gutes Vorbild für unsere Schülerinnen und Schüler. Gerade in unserer von Migration gekennzeichneten Zeit sind Zeichen wichtig, an denen sich unsere Gesellschaft orientieren kann. Marie Colinet ist als selbstbewusste Frau, die bereits zu ihrer Zeit im 16./17.Jahrhundert Bildung erfahren und ihren Beruf erfolgreich und anerkannt ausüben konnte, solch ein Orientierungspunkt für uns.  






Adresse
Marie-Colinet-Sekundarschule
Städtische Schule der Sekundarstufe I
Am Holterhöfchen 26
40724 Hilden

Telefon: 02103 96 46 90
Fax: 02103 96 46 92 8
E-Mail: sekretariat@sek.hilden.de
   
Anfahrt zur Schule
Aktuelle Termine
30.03.2017
Beginn der Projekttage in der Jahrgangsstufe
2.05.2017
WP1-Informationen für Schüler und Eltern, 13.30 Uhr
8.05.2017
Lernentwicklungsgespräche, 8 - 18 Uhr; Studientag für Schüler
17.05.2017
Lehrerfortbildungstag; Studientag für Schüler
22.05.2017
Werkstattgespräche, 19 Uhr



Bewerte diese Homepage auf Schulhomepage.de!